Wir sind für Sie da - jederzeit! Tel.: 03571 / 48850

Läufer für Generationen beim SC-KRABAT-Firmenlauf

17.09.2020

Insgesamt 230 Läufer aus 34 Mannschaften fanden sich am 16.09.2020 auf dem Gelände der Krabatmühle in Schwarzkollm ein. Grund dafür war der erste SC-KRABAT-Firmenlauf, bei dem auch ein Team der AWO Lausitz an den Start ging.

Bunt gemischt und aus verschiedenen Einrichtungen setzte sich unsere Mannschaft aus Vertretern mehrerer Kitas, der Pflege und der Verwaltung zusammen. Besonders erfreulich war die zahlreiche Teilnahme aus den Kitas Großröhrsdorf. So nahmen Frau Kunsch, Frau Grass und Herr Juretko bereits vor dem Lauf über 40 km Anreiseweg auf sich. Frau Hilpert aus der Kita Anne Frank in Kamenz, Frau Forintos-Wolf und Frau Wojtczak aus der Kita Firlefanz Lauta und Frau Ide vom Kinderhaus am Elsterbogen Hoyerswerda repräsentierten ebenfalls den Kita-Bereich in der Mannschaft. Komplettiert wurde das Team durch Herrn Delling aus dem Altenpflegeheim Lauta und Frau Kulk aus der Geschäftsstelle.

Ziel jeder Mannschaft war es, gemeinsam die 20 km am schnellsten zu erlaufen. Unser Team kämpfte sich dabei erfolgreich über die jeweils zwei oder vier Kilometer Strecke. Teilweise wurden dabei sehenswerte Zeiten gelaufen. Frau Hilpert lief mit 9:34 Minuten sogar die Tagesbestzeit der Frauen über die zwei Kilometer und Herr Delling schaffte die vier km in genau 22:22 Minuten. So landete die AWO Lausitz mit einer Gesamtzeit von 1:56:08 h für die 20 km auf Platz 23.

Das zauberhafte Ambiente der Krabatmühle und eine wirklich tolle Organisation durch den Sportclub Hoyerswerda e.V. trugen dazu bei, dass die Anstrengungen des Laufens dann auch schnell vergessen waren. Mit leckeren Plinse und erfrischenden Getränke als Belohnung ließen die Läufer den Abend gesellig ausklingen. „Das hat wirklich Spaß gemacht“ und „Auf jeden Fall sind wir im nächsten Jahr wieder dabei“ war aus unserem Team zu hören. Mit Sicherheit werden wir als AWO Lausitz also auch bei der zweiten Auflage des SC-KRABAT-Firmenlaufes im nächsten Jahr wieder mit dabei sein. Dann vielleicht sogar mit ein paar mehr Mannschaften…?

Und hier die Impressionen vom Lauf:

Zurück