Wir sind für Sie da - jederzeit! Tel.: 03571 / 48850

Projekt Act & Art

Du bist künstlerisch begabt, kreativ und arbeitest gern mit anderen Menschen zusammen? Dann komm in die Projektgruppe Act & Art!

Wir bieten dir vielfältige Möglichkeiten deine künstlerische Ader auszuleben. Die Arbeit im Team steht dabei im Vordergrund. Im Zeitraum von Oktober bis Mai habt ihr die Möglichkeit im Rahmen von mindestens zwei Prjekttagen eure Idee umzusetzen. Ihr wollt eine Wand gestalten, einen Raum renovieren, im Garten arbeiten oder ein Theaterstück aufführen? All das und vieles mehr ist möglich. Seit kreativ und macht anderen Menschen mit eurem Projekt eine Freude. Ihr könnt selbst entscheiden wem ihr etwas Gutes tun wollt. Von Kindern bis hin zu Senioren, Flüchtlingen oder behinderten Menschen, ihr könnt frei entscheiden.

Während der monatlichen Projekttreffen könnt ihr über eure Idee philosophieren, diskutieren und sie detailliert planen. Bereichere uns mit deiner Kreativität und bring mehr Farbe ins Leben anderer.

 

Vorstellung Projekt „Act & Art“ aus dem Jahrgang 2019/2020

Wir sind die Gruppe „Act & Art“: Lucie Raditzky, Anika Michel, Lilly-Marlen Pöggel und Joel Radowski. Unser Ziel war es, künstlerisch aktiv zu sein und uns gleichzeitig für einen sozialen Zweck zu engagieren. Dafür bekamen wir von der AWO Frau Grenzemann als hilfreiche Unterstützerin und Koordinatorin an unsere Seite. Zuerst wollten wir in Zusammenarbeit mit dem Kinderheim in Hoyers-werda ein neues Spielhäuschen bauen und gestalten. Zahlreiche Entwürfe und Ideen sind bei unseren vielen Treffen entstanden. Alle drei Wochen berieten wir über das Brainstorming, unseren Stand der Vorbereitung und den Termin der Umsetzung, immer verbunden mit auflockernden Spielen zur Teambildung. Wir waren an einem Nachmittag sogar im Kinderheim um uns ein Bild zu machen und etwas Zeit mit den Kindern zu verbringen. Aufgrund von Problemen bei der Gestaltung eines Spielhäuschens für die Kinder des Heimes mussten wir dann leider um planen. Unsere Idee eine Hütte zu gestalten mussten wir verwerfen. Wir wollten unser Engagement jedoch trotzdem Kindern zu Gute kommenlassen. Deshalb war es uns eine große Freude, dass wir vom Kindergarten in Schwarzkollm die Möglichkeit bekamen einen Ruhe- und Vorleseraum für die Kita zu gestalten. Unsere Ideen konnten wir nun weiternutzen und noch vertiefen. Zur Auswahl standen letztlich die Möglichkeiten, den Raum mit Bilder eines grünen Waldes einzurichten und zu bemalen oder aber eine blaue Unter-wasserwelt zu erschaffen. Wir entschieden uns am Ende  für die Unterwasserwelt und begannen fleißig Material zur Dekoration, Decken, Kissen und Lampen sowie Farbe zu besorgen und dann im März 2020 zu starten. Wir räumten die Möbel aus dem Raum und strichen die Wände komplett blau. In den nächsten Wochen wollten wir dann mit der Dekoration und letztlichen Fertigstellung des Zimmers unseren Plan beenden. Die Corona-Pandemie entschied jedoch anders: Aufgrund des Kontaktverbotes ab Mitte März, sowie den folgenden Maßnahmen, wurde unser Projekt so sehr ausgebremst, dass wir auf die Fertigstellung, auch im Zuge des wiederanlaufenden stressigen Schulalltages, verzichten mussten. Für unser Projekt galt letzten Endes also: „Der Weg ist das Ziel!“. Trotz der häufigen Veränderungen und  Komplikationen, war es für trotzdem ein tolles Projekt. Wir hatten einen guten Gruppenzusammenhalt und immer Freude an den Ideen der anderen. Auch wurden wir durch Frau Grenzemann prima unterstützt. Wir empfehlen das Projekt „Act & Art“ für die Zukunft auf jeden Fall weiter!

 

Zurück