Wir sind für Sie da - jederzeit! Tel.: 03571 / 48850

img_7767

Kita Pfiffikus

Das zeichnet uns aus!

Nicht nur die frühe und bestmögliche Förderung der Kinder steht bei uns im Fokus, sondern auch die Zusammenarbeit und die ganzheitliche Unterstützung der Familien. Die Vielfalt von familiären Besonderheiten, Fähigkeiten und Fertigkeiten können wir in unserer erziehungspartnerschaftlichen Arbeit, sowie in der Familienbildung nutzen. Es werden gemeinsame Angebote geschaffen, die sowohl die Kinder als auch die Eltern stärken.

Familienbildung

  • Krabbelgruppe zum Kennenlernen, zu ersten Beratungen durch Reflexion von Interaktionen Eltern/Kind
  • Erziehungspartnerschaft beinhaltet Familientage, Elter-Kind-Kreise, Elternberatung, thematische Elternabende und Projektarbeit

Situationsansatz- offene Arbeit

  • Kinder sind gebunden in Gruppenverbänden mit den pädagogischen Fachkräften
  • entsprechend der Interessen, Stärken und durch Inputs der Fachkräfte lernen, forschen und spielen sie in verschiedenen Funktionsbereichen ab dem 3. Lebensjahr, z.B. Entspannungsraum, Kinderwerkstatt, Bauzimmer, Sportzimmer usw.

Sprache

  • Sprache ist verstärkt in den Alltag integriert, d.h. von Beginn an werden sprachliche Kompetenzen durch Rituale, Fingerspiele, Lieder und viele Zweizeiler sowie gesungene Worte gefördert
  • von 2016 bis 2019 nimmt unsere Kita, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, am Bundesprogramm „Sprach – Kitas“ teil
  • im Mittelpunkt steht die besondere Beachtung und Förderung der sprachlichen Entwicklung jedes Kindes im gesamten Kita – Alltag, denn Sprache ist der Schlüssel zu gleichen Bildungschancen für alle Kinder
  • eine Sprachfachkraft unterstützt das Kita – Team bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit

Öffnungszeiten

Unsere Einrichtung hat von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Schließzeiten werden am Jahresanfang mit dem Elternrat abgesprochen und rechtzeitig bekanntgegeben.

Das sind wir

Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über zusätzliche Abschlüsse in der Heilpädagogik, der heilpädagogischen Zusatzqualifikation, der Systemischen Beratung, der Fachkompetenz zur Anleitung von Praktikanten, der Arbeit mit den Kindern unter Sicht der Mototherapie und sportliche Anleitung auf der Grundlage einer Trainerlizenz. Dieses multiprofessionelle Team bildet die Grundlage für eine Arbeit nach neuen Maßstäben, d.h. es findet pädagogische Arbeit nach dem sächsischen Bildungsplan statt.

„Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen.“
John Locke

Leistungen

Einrichtungsspezifische Angebote:
Wir bieten in unserem Haus den Kindern zu ihrer Entfaltung verschiedene Bereiche zum kindlichen Spiel an. Die räumlichen Bedingungen werden durch das umfassende Angebot an Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten in der Natur durch unseren 4000m² großen Garten abgerundet. Zu jeder Jahreszeit können hier die Kinder toben, rodeln, matschen und ihrem Bewegungsdrang ausleben.

  • verschiedene Funktionsräume
  • Lichterwerkstatt und Schreibwerkstatt
  • Bibliothek
  • Kinderrestaurant
  • Kinderwerkstatt
  • PC-Raum
  • Bewegungs- und Therapieraum
  • Sport- und Mehrzweckraum
  • monatlicher Elterntreff
  • enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Familien und Eltern
  • Mutter-Kind-Treff, 1 x monatlich
  • individuelles, familienorientiertes Eingewöhnungsmodell
  • gruppeninterne Familientage
  • regelmäßige Elterngespräche und mindestens 1xjährlich ein Entwicklungsgespräch
  • Dokumentation der Entwicklung Ihres Kindes über die gesamte Kita –Zeit
  • integrative Betreuung von Kindern
  • Kooperation mit der Grundschule
  • Naturwissen schaffen für unsere Kinder mit dem „Haus der kleinen Forscher“
  • regelmäßige Waldtage
  • ganzheitliche Förderung in den Projekten „Entenland“ und „Zahlenland“
  • teiloffene Arbeit in den Funktionsräumen
  • Kinderwerkstätten im Haus und im Freigelände
  • attraktive Feriengestaltung im Hort
  • jährliche Durchführung der sächsischen Gesundheitswoche

Kooperation

Um unserer Arbeit mit den Kindern gerecht zu werden, brauchen wir neben den Eltern und Familien auch die Kooperationen zu den Schulen, die Zusammenarbeit mit Geschäften, Vereinen, Betrieben und anderen Dienstleistenden in unserer Umgebung.

Im letzten Kindergartenjahr findet eine intensive Vorbereitung auf die Grundschule statt, das wird durch den Kooperationsvertrag zwischen Grundschule und uns unterstützt. Hier ist festgelegt, welche schulvorbereitenden Veranstaltungen in Zusammenarbeit durchgeführt werden.
Eine kooperative Zusammenarbeit mit allen Beschäftigten, auch fremder Firmen, ist für uns selbstverständlich.