Wir sind für Sie da - jederzeit! Tel.: 03571 / 48850

Unbenannt

Förder- und Betreuungsbereich Kamenz

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
oder nach individueller Absprache

 

Team

Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über zusätzliche Abschlüsse in der Heilpädagogik, der heilpädagogischen Zusatzqualifikation und der Fachkompetenz zur Anleitung von Praktikanten.

Sie begleiten den Förder- und Betreuungsprozess heilpädagogisch unter dem pflegerischen Aspekt. Sie handeln adäquat, flexibel und zeitnah.
Eine Qualitätssicherung unserer Arbeit erfolgt durch regelmäßige Teamrunden, Supervision und Weiterbildungen. Fallbesprechungen erfolgen nach dem Göttinger Stufenmodell.
Seit 2005 arbeiten wir nach dem QM System DIN-EN ISO 9001 in Verbindung mit den AWO Normen. Begleitend kann als zusätzliches Angebot eine Psychologin in Anspruch genommen werden.

Leistungen

Einrichtungsspezifische Leistungen und Angebote:

  • Eine Betreuung für schwerstmehrfach behinderte Menschen nach § 75 Abs. 3 SGB XII

Das Betreuungsangebot stellt eine Möglichkeit der strukturierten Tagesgestaltung für Menschen mit schwerer Mehrfachbehinderung dar. Zielsetzung ist die individuelle Vorbereitung auf eine selbstbestimmte aktive Teilhabe am Arbeitsleben einer Werkstatt, oder die Erhaltung einer Tagesstruktur.

  • gemeinsame Gestaltung des Alltags
  • in Kontakt zu treten
  • mit allen Sinnen wahrzunehmen
  • die Welt erfahrbar zu machen

Vorhandenes Wohn- und Betreuungsangebot

Die Räumlichkeiten befinden sich in der Stadt Kamenz, in unmittelbarer Nähe der Werkstatt für Behinderte und der Schule für Geistigbehinderte.
Der Bereich verfügt über individuell gestaltete Förderräume, die sich auf die vorliegende Behinderung in der Form konzentrieren, dass durch das Raumkonzept schädigungsadäquate Förderung möglich ist. Zur Verfügung stehen ein voll saniertes Pflegebad und eine behindertengerechte Küche. Für jeden Klienten besteht die Möglichkeit des Rückzuges und der Ruhe in einem der ansprechenden Ruheräume.
Die sonderpädagogische Grundmethode ist die Kompensation. Vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten werden aktiviert. Der Erhalt und die Entwicklung der Selbständigkeit im Alltag in Bezug auf Selbstbedienung, Selbstversorgung und soziale Integration verstehen wir als primäre Aufgabe.

Kooperation

  • Werkstätten
  • Agentur f. Arbeit Beratungsstellen
  • Med. Dienst
  • Krankenkassen
  • Rententrägern
  • Ärzten, Logopäden und Therapeuten
  •  weitere soziale Einrichtungen

Wir vernetzen uns mit verschiedenen Partnern, um eine ganzheitliche Betreuung zu ermöglichen, die sich nah an den Ressourcen und Bedürfnissen der Klienten und ihren Familien orientiert. Fachdienste können bei individuellen Erfordernissen konsultiert werden.